Profil

Ich bin Ihre Ansprechpartnerin für individuelle Schriftlösungen.

Marie Pischel

Software-Kenntnisse

Adobe Photoshop0%

Bildbearbeitung, Retouche und zweckorientiertes Exportieren

Adobe Illustrator0%

Zeichnen, Erstellen und Bearbeiten von Vekor-Grafiken

Adobe InDesign0%

Setzen & Layouten von Text- und Bildanteilen für Flyer, Plakate oder Bücher

Webprogrammierung (HTML, CSS, WordPress)0%

Insofern ich für Webanwendungen gestalten, kenne ich mich mit den grundlegenden Funktionalitäten und Begriffen von Webseiten aus, sodass ich Programmierern zuspielen kann.

Microsoft Office0%

Wenn es sein muss 😉

Kommunikation

Gemeinsam mit dem Kunden arbeite ich darauf hin ein festgelegtes Ziel zu erreichen. Dabei sind Offene Kommunikation, Wertschätzung und aktives Zuhören die drei Pfeiler einer guten Zusammenarbeit.

Mehr zu meinen Beratungsgesprächen und meiner Arbeitsweise lesen Sie hier.

Schriften

Durch mein Studium im Bereich Grafik- und Kommunikationdesign mit Schwerpunkt auf Typografie & Lettering kann ich auf ein fundiertes Grundwissen bauen. Tägliches Schreiben ist für mich selbstverständlich. Durch jährliche Weiterbildungen und intensiven Austausch mit Kollegen entwickle ich mich laufend weiter.

Meine Schriftproben finden Sie hier.

Entwicklung

Schriftstudio

Juli 2019

Anstehender Umzug in die neue Immobilie mit Atelier, Veranstaltungsraum und Büro: Das Schriftstudio.

Berlin Letters

Mai 2019

3 Tage Weiterbildung, Workshops und Inspiration / Das erste Mal auf der Bühne: Vorstellung des Projektes LiD in einem 7-minütigen Kurzvortrag

Lettering in Deutschland

März 2019

Gründung und Organisation des Netzwerks Lettering in Deutschland zur Förderung und Unterstützung der deutschsprachigen Letteringszene

Der Einsatz für übergeordnete Ziele fehlte mir in der täglichen Arbeit, jetzt ist auch dieser Posten gut ausgefüllt.

Gemeinschaftsbüro Rohrteichstraße

2016 - 2019

Endlich nicht mehr von Zuhause aus arbeiten! Erstmals konnten Kurse, Kundengespräche und die Arbeit von einem zentralen Punkt aus erfolgen. Alle Projekte, die in dieser Zeit entstanden sind, finden Sie im Portfolio.

Café de María

2016

Die Café Besitzerin Maria Zens lerne ich zufällig im Internet kennen, wir trafen uns, skizzierten Logo-Schriftzüge und kurzerhand sagte sie: Das musst du mehr Leuten beibringen!
So entstanden hier die ersten Workshops.

TYPO Berlin

Mai 2016

Weiterbildung mit Workshops und Vorträgen von Erik Marinovich, Andreas Frohloff, Nils Frahm, Matteo Bologna, Drury Brennan, Marko Jovanocak...

TYPO Berlin

Mai 2015

Weiterbildung mit Workshops und Vorträgen von Jean François Porchez, Nina Stössinger, George Zisiadis, Typejockeys, Paul van der Laan, Erik van Blokland, Gemma O’Brien, Aaron James Draplin, Erik Kessels...

Firmengründung

2015

Nebenberufliche beginne ich unter dem Namen Hihotypo Schriftstudio Auftragsarbeiten zu fertigen. Schnell wird klar, dass ich mich auf handgefertige, hochwertige Schriften konzentrieren möchte.

WDR Lokalzeit Studio Bielefeld

2015 - 2017

Studentische Hilfskraft für Studiotechnik, Bildbearbeitung und Inserts

Hier konnte ich in besonderem Maße Fokus, Arbeitseinteilung sowie thematische Bildaufbereitung lernen.

Studium: Grafik- und Kommunikationsdesign

Beginn 2014

Fachhochschule Bielefeld
mit Schwerpunkt Typografie & Lettering

Staatlich geprüfte Erzieherin

2012

Die Fähigkeiten der Ausbildung kommen mir im täglichen Arbeitsleben sehr zugute: Klare Kommunikation, aktives Zuhören und Wertschätzung sind die Pfeiler meiner Arbeit.

Was die Corona Pandemie für das Schriftstudio bedeutet

 

Liebe KursteilnehmerInnen (oder Menschen, die eine Wertkarte verschenkt haben), KundInnen und Interessierte

die Workshops im Schriftstudio werden bis auf weiteres nicht stattfinden.

Nach Erlass der Stadt Bielefeld vom 12.03.2020 sind bis voraussichtlich dem 30.04.2020 alle öffentlichen Veranstaltungen untersagt. Eine Ausnahmegenehmigung hierfür kann beantragt werden, wenn der Punkteplan eingehalten wird, den ich im Schriftstudio in dem (Verwaltungs- und Hygiene-)umfang nicht leisten kann. Daher finden die Workshops und Offenen Studios leider bis auf weiteres nicht mehr statt. Es gäbe die Möglichkeit sie als geschlossene Veranstaltungen durchzuführen, aber ich sehe auch meine Verantwortung, die Virusverbreitung mit zu verlangsamen. Im Schriftstudio nutzen wir nun mal die gleichen Materialien, sitzen sehr nah beieinander und es ist unmöglich mit den Maßnahmen eine gemütliche und doch rücksichtsvolle Lernatmosphäre zu schaffen.

Alle in diesem Zeitraum laufenden Wertkarten behalten ihre restliche Gültigkeit, die nach Beendung der Maßnahme dann wieder fortgesetzt wird. Es kann sein, dass der Erlass verkürzt wird. Es kann auch sein, dass er nochmals verlängert wird. Das wissen wir nun noch nicht. Daher bitte ich euch das übrige Guthaben eurer Wertkarten wenn möglich über das Angebot der Online Sprechstunde einzulösen (http://mariepischel.com/online-sprechstunde/)

Auch erwäge ich ggf. Online Workshops per Videokonferenz zu streamen (die technische Ausstattung dafür wäre vorhanden) Hier freue ich mich aber auch über euer Feedback. Könntet ihr euch das vorstellen? Wenn ja, unter welchen Bedingungen?

 

Zwei letzte, sehr persönliche Bitten von mir zum Schluss. Ich möchte ganz ehrlich sein:

Die Maßnahmen des Landes und der Stadt Veranstaltungen abzusagen, um die Ausbreitung einzuschränken finde ich gut und sinnvoll. Dennoch werden ich und andere selbstständige KollegInnen – je nach Länge dieser Maßnahmen- beruflich und existenziell darunter leiden. Die Veranstaltungsbranche ist mein größter Kundenstamm, dieser ist nun temporär nicht vorhanden. Die Lehre ist ein weiteres meiner Standbeine, auch dies ist nun extrem eingeschränkt. Ich werde davon ausgehen müssen 50-75% meiner Einnahmen nun einzubüßen.

In der Finanzhilfe des Landes sind Freiberufler und Künstler bisher nur vorgesehen, wenn sie sich in Quarantäne befinden. Dies unterstützt nicht bei Verdienstausfällen durch Auftragslage.

Bitte unterschreibt diese Petition, damit Freiberufler und Künstler ebenso staatlich unterstützt werden können, wie große Wirtschaftsunternehmen. Leitet sie weiter. Spricht mit Menschen darüber, was diese Pandemie auch für sie persönlich bedeutet. https://www.openpetition.de/petition/online/hilfen-fuer-freiberufler-und-kuenstler-waehrend-des-corona-shutdowns

 

Und sprecht mich gerne an, wenn ihr (noch so kleine) Auftragsarbeiten habt. Von der Personalisierung von Gegenständen, über Logodesign bis hin zu klassischem Grafikdesign (Branding, Visitenkarten, Flyer, Buchsatz, Layout&Satz, Vektorgrafiken), kann ich euch bei vielem unterstützen.

 

Danke!